Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

AgenturQ

Agentur zur Förderung der beruflichen
Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie
Baden-Württemberg e.V.

Lernberaterschulung im Projekt WAP II

Projekt wap

28.05.2008 Die AgenturQ führt im Rahmen des Projektes wap II am 26./27. Juni 2008 in Heidelberg eine Schulung für Lernberater durch.

Die Rolle, Aufgabe und das Schulungskonzept des Lernberaters wurden gemeinsam vom Institut für Technik und Bildung der Universität Bremen sowie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg entwickelt.

Diese Schulung führt die Pädagogische Hochschule Heidelberg im Auftrag der AgenturQ

am 26./27. Juni 2008
von 9 Uhr - 16 Uhr
im Institut für Weiterbildung, Keplerstraße 87, 69120 Heidelberg

durch.

Trainer: Prof. Dr. Peter Röben, PH Heidelberg
Gerald Dressel, M.Sc., PH Heidelberg

Seminarinhalte:

• WAP, Aufgaben des Lernberaters und Arbeits- und Lernprojekte
• Arten des Lernens
• Lernblockaden, Ursachen und Überwindung
• Grundlagen der Beratung
• Führen von Beratungsgesprächen
• Feedback
• Richtig dokumentieren

Methoden:

Theorieinputs, Diskussion, Kleingruppenarbeit, Übungen

Lernberater haben die Aufgabe, den Lernenden bei der selbstgesteuerten Bewältigung von Arbeits- und Lernprojekten zu unterstützen. Dabei ist es dem Lerner selbst überlassen wie, wo, wann und was er lernt. Der Lernberater leistet Hilfe zur Selbsthilfe und übernimmt dabei folgende Funktionen:

•Erstellen der individuellen Zielvereinbarung der Qualifizierung
•Betreuung und Steuerung des Lernprozesses auf Basis der Zielvereinbarung
•Ansprechpartner für alle (lernbezogenen) Probleme
•Reflexion und Evaluation des Kompetenzerwerbs durch die Nachbereitung der Arbeitsprozesse
•Anleitung der Dokumentation des Lernenden und Erstellung einer Lernberater-Dokumentation
•Feedback an das Unternehmen

Zielgruppe:

Die Schulung richtet sich an Arbeitnehmer (insbesondere An- und Ungelernte sowie Ältere) die künftig als Lernberater in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie bzw. der Projektbetriebe tätig werden wollen.

Vorraussetzung:

Arbeitnehmer aus der Metall- und Elektroindustrie die bereits Erfahrungen mit An- und Ungelernten sowie älteren Arbeitnehmer haben bzw. erste Erfahrungen mit Training on the Jobs ggf. Arbeits- und Lernprojekten gemacht haben.

Kosten:

Die Schulung, Materialien, Verpflegung und Getränke sind kostenfrei. Lohnausfall und Reisekosten werden nicht übernommen.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Interessenten wenden sich an:

Gerald Dressel
PH Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 561
69120 Heidelberg
Fon: 06221 477-442
mail: dressel@ph-heidelberg.de

Letzte Änderung: 25.09.2009

Adresse:

AgenturQ | Lindenspürstraße 32 | D-70176 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 3659188-0 | Telefax: +49 (711) 3659188-14 | E-Mail:

Eine gemeinschaftliche Einrichtung von