Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

AgenturQ

Agentur zur Förderung der beruflichen
Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie
Baden-Württemberg e.V.

Betriebe für ESF-Projekt gesucht!

Vorschaubild

22.02.2010 Die AgenturQ sucht 20 Unternehmen die an einem Projekt des ESF-Sozialpartnerprogramms teilnehmen und arbeitsplatznahe Weiterbildung nachhaltig umsetzen wollen.

Die AgenturQ beabsichtigt in enger Kooperation mit Südwestmetall und der IG Metall Baden-Württemberg ein dreijähriges Projekt zur arbeitsplatznahen Weiterbildung im Rahmen der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "weiter bilden" durchzuführen.

Ziel des Projekts ist es, in 20 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg die innerbetriebliche Weiterbildung so zu unterstützen und zu optimieren, dass arbeitsplatznahe Weiterbildung in Unternehmen nachhaltig umgesetzt wird.

Dazu suchen wir Betriebe aus der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württembergs, die vorrangig benachteiligte Zielgruppen wie an- und ungelernte, ältere Beschäftigte sowie Arbeitnehmer/-innen mit Migrationshintergrund qualifizieren möchten.

Im Projektverlauf wird dafür ein speziell entwickeltes Konzept für Multiplikatoren angewendet, welches die Unternehmen befähigt, Instrumente zur arbeitsplatznahen Weiterbildung langfristig selbständig einzusetzen und auf weitere Unternehmensbereiche und Zielgruppen zu übertragen.

Im Projektverlauf werden:

- betriebsspezifische Weiterbildungsbedarfe ermittelt,
- durch Aufgabenanalysen Weiterbildungsprofile (z.B. Einsteller, Qualitätsfachkraft, Gruppenführer u.a.) in Experten-Facharbeiter-Workshops ermittelt,
- durch Workshops Lern- und Arbeitsaufgaben entwickelt,
- pro Unternehmen 2 innerbetriebliche Multiplikatoren/-innen und Lernberater/-innen überbetrieblich ausgebildet und bei der betrieblichen Umsetzung begleitet und unterstützt,
- in den Unternehmen Arbeitnehmer/-innen durch die Bearbeitung von Arbeits- und Lernprojekten arbeitsplatznah weitergebildet,
- mittels Change-Workshops die organisatorischen Rahmenbedingungen entsprechend weiterentwickelt, so dass die Grundlagen für den systematischen Einsatz von Lernen im Prozess der Arbeit geschaffen werden sowie
- der Lernfortschritt evaluiert.

Diese Projektschritte sollen im Unternehmen über einen Zeitraum von ca. 10 Monaten umgesetzt werden. Die externe Durchführung und Begleitung des Projektes erfolgt durch die AgenturQ und dem Projektpartner Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen und ist für die Unternehmen kostenlos.

Lediglich der Verdienstausfall und eventuell anfallende Fahrtkosten sind von den Projektbetrieben zu tragen.

Im Rahmen des Projektverlaufs können weitere allgemeine oder spezifische Weiterbildungsmaß-nahmen in den Unternehmen notwendig werden. Hierzu können Sie als Betrieb einen Antrag auf Kostenübernahme stellen, der je nach Art der Weiterbildung bis zu 80% der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben betragen kann. Die Höhe der Förderung für Unternehmen ist nach der Betriebsgröße und Art der Maßnahme gestaffelt.

Projektstart ist für Juli 2010 geplant. Die Dauer des Projektes ist auf drei Jahre angelegt und in drei Phasen untergliedert. Interessierte Unternehmen können ab jeder Projektphase daran teilnehmen. Entscheidend ist jeweils der Beginn der Multiplikatorenausbildung.

Der Letter of Intent (LOI)

Unternehmen, die an diesem Projekt teilnehmen möchten, bitten wir, den beigefügten Letter of Intent (LOI) auszufüllen und bei der AgenturQ einzureichen.

Die Abgabe des Letter of Intent ist keine verbindliche Projektzusage, sondern dient dazu, das betriebliche Interesse für das Projektvorhaben widerzuspiegeln. Eine konkrete Festlegung für eine der drei geplanten Projektphasen ist hier noch nicht erforderlich.

Der Letter of Intent (LOI) kann im Anhang heruntergeladen werden.

Anhang:

Letter of Intent

Letter of Intent

Dateityp: Microsoft Office Document Microsoft Word Document

Dateigröße: 23KB

Download

Letzte Änderung: 22.02.2010

Adresse:

AgenturQ | Lindenspürstraße 32 | D-70176 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 3659188-0 | Telefax: +49 (711) 3659188-14 | E-Mail:

Eine gemeinschaftliche Einrichtung von