Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

AgenturQ

Agentur zur Förderung der beruflichen
Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie
Baden-Württemberg e.V.

Betriebe für GRiW gesucht

Vorschaubild

27.02.2012 Für den dritten Durchlauf des ESF-Sozialpartner-Projektes GRiW sind noch freie Plätze zu vergeben. Dieser startet ab März/April 2012.

Das Projekt GRiW in Kürze
Im Mittelpunkt des Projektes GRiW steht die Vorbereitung und Umsetzung der Weiterbildung von an- und ungelernten Beschäftigten durch Lernen im Arbeitsprozess. Ziel des Projektes ist es, bei der Zielgruppe der An- und Ungelernten genau die Kompetenzen zu entwickeln, die benötigt werden, um die täglichen Aufgaben am Arbeitsplatz erfolgreich zu bewältigen. Dazu setzen wir verschiedene Instrumente eines innovativen und erprobten Weiterbildungskonzeptes um. Die Weiterbildungsteilnehmer/-innen lernen, indem sie herausfordernde Lernprojekte am Arbeitsplatz bzw. im Arbeitsbereich bearbeiten und lösen. Gleichzeitig schaffen wir in den Betrieben nachhaltige Strukturen für die Weiterbildung von An-/Ungelernten, indem wir zum einen innerbetriebliche Experten/-innen (Multiplikatoren/-innen) für diese Weiterbildungsform in überbetrieblichen Schulungen qualifizieren und zum anderen lernförderliche Rahmenbedingungen im Betrieb gestalten.

Zwischenergebnisse
Nach der ersten Hälfte der Projektlaufzeit lässt sich ein erfolgreicher Zwischenstand vermelden. Derzeit wird das Weiterbildungskonzept in 20 Arbeitsbereichen aus neun Betrieben, die aus unterschiedlichen Branchen kommen, umgesetzt. Dabei stößt die bereits in Vorgängerprojekten in zahlreichen Betrieben erfolgreich bewährte Lernform bei den Weiterbildungsteilnehmer/-innen sowie allen weiteren Beteiligten auf breite Zustimmung. Besondere Anerkennung erfährt dabei der systematische Einbezug des Potenzials der Beschäftigten für Verbesserungsprozesse und Qualitätssicherung im Unternehmen. Hervorgehoben wird von den teilnehmenden Betrieben ebenfalls das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Konzept. Dadurch wird es den Betrieben ermöglicht, die innovative Lernform auch über die Projektlaufzeit hinaus ohne externe Unterstützung umzusetzen.

Noch freie Plätze
Die Qualifizierung von Multiplikatoren/-innen und die Begleitung der Umsetzung des Weiterbildungskonzeptes im Betrieb bieten wir in drei Durchläufen an. Die Multiplikatoren/-innen nehmen im Rahmen ihrer Qualifizierung an insgesamt drei Schulungsmodulen teil. Für den letzten Durchlauf, der ab März/April 2012 beginnt, suchen wir noch Betriebe. Das erste Modul der überbetrieblichen Qualifizierung für Multiplikatoren/-innen ist am 08.-10. Mai 2012, das zweite und dritte Modul folgt im Juli bzw. im Oktober 2012. Wichtiger Bestandteil der Qualifizierung von Multiplikatoren/-innen ist es, parallel zur Teilnahme an den überbetrieblichen Qualifizierungen die Instrumente des Weiterbildungskonzeptes im Betrieb umzusetzen. Das erfolgt gemeinsam mit dem Projektteam.

Ihr Nutzen durch eine Teilnahme
Die Teilnahme am Projekt ist für die Betriebe kostenfrei. Darüber hinaus profitieren Sie von folgenden Leistungen:
- Beratung und Betreuung im Projektzeitraum
- Umsetzung der arbeitsgebundenen Weiterbildung in Arbeitsbereichen von An-/Ungelernten:
o Durchführung von betrieblichen Weiterbildungsbedarfsanalysen
o Definition von betrieblichen Weiterbildungsinhalten
o Entwicklung des betrieblichen Weiterbildungsprogramms
o Qualifizierung von Lernberatern/-innen
o Unterstützung und Beratung bei der Umsetzung der Weiterbildung und
Durchführung von begleitenden fachlichen Seminaren
o Feststellung des Lernerfolgs
- Abstimmung der Rahmenbedingungen für die arbeitsgebundene Weiterbildung
- Qualifizierung von Multiplikatoren/-innen zu innerbetrieblichen
Weiterbildungsexperten
- Durchführung von überbetrieblichen Workshops zum Erfahrungsaustausch
- Unterstützung der Netzwerkbildung der Multiplikatoren/-innen

Dadurch ergeben sich in Ihrem Betrieb folgende Effekte:
- Entwicklung arbeitsplatzrelevanter Kompetenzen und Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit bei An- und Ungelernten
- Begegnung des Fachkräftemangels
- Einbezug des Potenzials von An- und Ungelernten für die kontinuierliche Verbesserung, Qualitätssicherung und Optimierung
- Systematische Einarbeitung und Vorbereitung von An- und Ungelernten auf neue Aufgabengebiete
- Übertragung des Weiterbildungskonzepts auf andere Bereiche und Zielgruppen nach Projektende selbständig möglich

Weitere Informationen können Sie unserer Projekthomepage www.griw.de entnehmen. Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie noch Fragen oder Anmerkungen haben. Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme am Projekt haben. Gerne erläutern wir Ihnen die Instrumente und Methoden des Projektes in einem persönlichen Gespräch.

Letzte Änderung: 27.02.2012

Adresse:

AgenturQ | Lindenspürstraße 32 | D-70176 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 3659188-0 | Telefax: +49 (711) 3659188-14 | E-Mail:

Eine gemeinschaftliche Einrichtung von