Konzept Digiready

Logo Digiready

Wie stärken wir die digitale Grundkompetenz der Beschäftigten?


Worum geht es in diesem Konzept?

Vor dem Hintergrund der sich stark wandelnden digitalen Anforderungen in der Arbeitswelt, nehmen digitale Grundkompetenzen eine immer zentraler werdende Rolle im Alltag der Beschäftigten ein. DigiREADY beschäftigt sich mit innovativen Ansätzen, wie Beschäftigte motiviert und unterstützt werden können, um neue digitale Grundkompetenzen zu erlernen. Dabei werden praxisfreundliche Handlungsempfehlungen in Kooperation mit Unternehmen und Betriebsräten aus der Metall- und Elektroindustrie erarbeitet.


Für wen wird das Konzept entwickelt?


Der DigiREADY wird eine neue Toolbox, mit deren Hilfe Beschäftigte motiviert und unterstützt werden können, digitale Grundkompetenzen zu erlernen. Zusätzlich zu Handlungshilfen im Kontext der Industrie 4.0 umfasst der DigiREADY einen Fragebogen, der als Ausgangspunkt für Mitarbeitergespräche und als Entwicklungstool genutzt werden kann.


Wer arbeitet mit und wer fördert?

Der DigiREADY wird im Rahmen einer Promotion in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Florian Kunze – Inhaber des Lehrstuhls für Organisational Studies an der Universität Konstanz erarbeitet. Die in der Theorie erarbeiteten Ansätze werden zusammen mit kooperierenden Unternehmen in der Praxis erprobt und ausgearbeitet, so dass ein Tool zur eigenständigen Durchführung erzeugt wird. 
Sie interessieren sich für unseren DigiREADY und wollen mitmachen? Dann melden Sie sich gerne bei uns.


Einen Überblick über unsere Veröffentlichungen erhalten Sie unter https://www.agenturq.de/service/veroeffentlichungen/

Selbstverständlich können Sie alle Broschüren auch als Print-Ausgabe direkt in unserer Geschäftstelle unter info@agenturq.de anfordern.