Konzept Future Skills

Welche Kompetenzen für den Standort Baden-Württemberg heute und in Zukunft erfolgskritisch sind


Worum geht es in diesem Konzept?

Die zukünftige Arbeitswelt wird immer mehr von digital verfügbaren Daten und Prozessen geprägt. Herkömmliche Berufsbilder wandeln sich, neue digitale und nicht-digitale Anforderungsprofile entstehen. Doch welche Kompetenzen werden in Zukunft konkret benötigt? Und wie groß ist der Bedarf der Industrie an solchen „Future Skills“? Um diese Fragen für das Land Baden-Württemberg zu beantworten, werden in dem Projekt „Future Skills“ konkrete Kompetenzbedarfe der Industrie in Baden-Württemberg ermittelt.


Die Entwicklungsphasen im Projekt

In der ersten Phase werden über eine Million Daten aus Job-Angeboten aus Baden-Württemberg analysiert und besonders relevante und stark an Bedeutung zunehmende Kompetenzen identifiziert.
In der zweiten Phase werden Fokusgruppen- und Experteninterviews durchgeführt, um die Ergebnisse aus der ersten Phase zu validieren und zu interpretieren.
Anschließend ist eine Befragung von Experten aus Unternehmen geplant.


Für wen wird das Konzept entwickelt?

Baden-Württemberg begreift die Änderungen in der Arbeits- und Lebenswelt als Chance, seine herausragende Position als Wirtschafts- und Innovationsstandort weiter auszubauen. Dafür sollen Politik, Verwaltung und Wirtschaft durch „Future Skills“ in die Lage versetzt werden, künftige (Mehr-)Bedarfe zu identifizieren und die rund 6,3 Mio. Erwerbstätigen in Baden-Württemberg fit für die künftigen Anforderungen zu machen.


Wer arbeitet mit und wer fördert?


„Future Skills“ wird mit einem Projektteam des Instituts für Business Analytics der Universität Ulm sowie des Instituts Wirtschaftsinformatik der Universität Regensburg entwickelt und durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg sowie den Verbänden IG Metall und Südwestmetall gefördert.


Einen Überblick über unsere Veröffentlichungen erhalten Sie unter https://www.agenturq.de/service/veroeffentlichungen/

Selbstverständlich können Sie alle Broschüren auch als Print-Ausgabe direkt in unserer Geschäftsstelle unter  anfordern.