Veranstaltungen

“Lernförderliche Arbeitsgestaltung: Neue Erkenntnisse aus der Forschung“

Webinar via Zoom am 19. Januar 2022 von 11 bis 12 Uhr

Referent:innen: Prof. Dr. Hannes Zacher, Carolin Dietz, Dr. Michael Knoll, Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig.

Nach dem 70-20-10 Modell erfolgt nur 10 Prozent des Lernens im Unternehmen durch formale Weiterbildungen wie zum Beispiel Kurse, Seminare oder auch Web-based Trainings. Der Großteil der Qualifizierung findet hingegen durch Lernen im Arbeitsprozess (70 Prozent) bzw. durch das Lernen im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen oder den Vorgesetzten (20 %) statt. Eine wichtige Voraussetzung für das Lernen selbst wie auch den nachhaltigen Lernerfolg ist die Schaffung einer lernförderlichen Arbeitsumgebung. Dies ist nicht selten eine große Herausforderung für Unternehmen, insbesondere für Tätigkeiten in der Produktion oder in Großraumbüros. Und auch die Arbeit im Homeoffice ist nicht immer lernförderlich. Aber was können Unternehmen und Betriebsräte tun, um Arbeit lernförderlich zu gestalten?

Dieser Frage möchten wir im Webinar nachgehen.

Prof. Dr. Hannes Zacher, Dr. Caroline Dietz und Dr. Michael Knoll von der Universität Leipzig teilen ihre neuesten Erkenntnisse aus der Forschung und freuen sich auf die Diskussion mit den Teilnehmenden.


Alle Mitarbeitenden sind immer – tagein, tagaus – Teil der Innovationsaktivitäten des Unternehmens. Die VUCA-Welt fordert gleichzeitig immer mehr Innovativität. Mit dieser Transformation ändern sich die Herausforderungen und die Vorgaben für das Personalwesen als Ganzes, besonders aber Personalentwicklung und Weiterbildung.

Personalabteilung und Betriebsrat müssen sich heute als Ermöglicher für die Innovationsfähigkeit des Unternehmens begreifen. Neben vielen anderen Fragestellungen sticht eine heraus: Wie schaffen wir es, dass jede und jeder Einzelne den Innovationsprozess vorantreibt und dazu beiträgt?

Drei Profis im Bereich Innovation und Lernen geben uns dazu einen Impuls. Sie sind überzeugt: Die Belegschaft muss in neuen Formen lernen. Denn genau wie Innovation ein dynamischer Prozess ist, muss auch Lernen als dynamischer, vernetzter und co-kreativer Prozess begriffen werden.

Uns erwarten Erkenntnisse aus der Forschungsarbeit der Gesellschaft für Lebenslanges Lernen in Hinblick auf neue und veränderte Lernwelten, die neue Rolle von HR sowie deren Verzahnung mit der Innovationsarbeit des Unternehmens. Nicht zu kurz kommen wird natürlich der Austausch mit und unter Ihnen.

Unsere Gäste

Margit Wietzorrek, blickt zurück auf elf Jahre Erfahrung im internationalen Personalwesen. Sie ist Coach und Systemberaterin. Vor sieben Jahren hat sie sich als Trainerin mit impuls b selbstständig gemacht. Ebenso lange hat Sie Lehraufträge für BWL und VWL. Lehren und Lernen sind für sie aus mehreren Perspektiven also eine Selbstverständlichkeit.

Thomas Schönweitz, unterstützt mit seinem Unternehmen Whitespring seit mehr als 10 Jahren Organisationen, Startups, Gründer und öffentliche Einrichtungen im Aufbau von Innovationsfähigkeiten. Er ist überzeugt: Innovation ist kein Hexenwerk sondern mit Struktur und professioneller Begleitung problemlos zu erreichen.

Gerhard Müller, hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung. Über viele Jahre war er Geschäftsführer einer Tech-Beratung, die er mitgegründet hat. In dieser Rolle hat er unter anderem feste Lernzeiten im Unternehmen eingeführt. Er engagiert sich bei der DIHK sowie der IHK München/Oberbayern.

Alle drei sind Gründungsmitglieder der Gesellschaft für Lebenslanges Lernen.


2. Barcamp Zukunft des betrieblichen Lernens: „Gemeinsam Lernen: Leichter zum Erfolg“

Online- (zoom) oder Hybrid-Barcamp am 23. Februar 2022, 14 bis 17:30 Uhr

In Kooperation mit COCONSULT[DOT]GROUP und COWORK Group


„Alle mitnehmen – Grundbildung als Teil der betrieblichen Weiterbildung“

Webinar via Zoom am 10. März 2022 von 10 bis 11:30 Uhr

In Kooperation mit dem Projekt AlphaGrund.

Referenten: Prof. Dr. Axel Plünnecke (IW Köln), Christian Dittler (Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft)


Mein Team, meine Führungskraft und ich. Der Einfluss unseres Umfeldes auf unseren digitalen Kompetenzerwerb. Ergebnis aus drei AgenturQ-Studien

Webinar via Zoom am 28. März 2022 von 14 bis 16 Uhr

Referentin: Edda M. Glase