Aktuelles

Neuer Blog-Beitrag

  • Hochschulen als Partner der beruflichen Weiterbildung
    Ein Gastbeitrag von Timo Gayer, IG Metall Vorstand, Referat Bildungs- und Qualifizierungspolitik Dass wir die Funktionalität unseres Bildungssystems weiterdenken müssen, wird spätestens dann greifbar, […]

Kolleginnen und Kollegen gesucht

Die AgenturQ ist Konsortialpartner im neuen Transformationsnetzwerk Nordschwarzwald. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald, der Hochschule Pforzheim und der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim möchten wir für die Automobil- und Zulieferindustrie im Nordschwarzwald Strategien für die Gestaltung der Transformation zur Plattformökonomie entwickeln.

Ohne Weiterbildung der Beschäftigten wird die Transformation nicht gelingen. Deshalb ist das Themenfeld „Kompetenzentwicklung und Weiterbildung“ eines der Wirkungsfelder des Transformationsnetzwerks Nordschwarzwald. Hierfür sucht die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald in Zusammenarbeit mit der AgenturQ

Zwei Projektmanager/-Innen Kompetenzentwicklung und Weiterbildung

Die Stellenausschreibungen stehen online im Karriereportal der Wirtschaftsförderung zur Verfügung:


Neues Projekt: Innovative Weiterbildungsbausteine für

Mit der Übergabe des Fördermittelbescheids durch Frau Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut ist der Startschuss für unser neues Projekt „Innovative Weiterbildungsbausteine für “ gefallen.

Bis Ende 2024 wollen wir auf der Grundlage der Future Skills-Studie gemeinsam mit zehn Unternehmen als Praxispartner und dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) an der Universität Stuttgart Weiterbildungsbausteine entwickeln, um Future Skills im Arbeitsprozess und nah am Arbeitsplatz zu vermitteln.

Im Fokus stehen Future Skills, für die auf Seiten der Partnerunternehmen ein konkreter Bedarf besteht, es aber keine passenden Weiterbildungsangebote bei Bildungsträgern gibt. Die Weiterbildungsbausteine werden im Rahmen innerbetrieblicher Qualifizierungen zur Anwendung kommen, gleichwohl können aber auch Inhalte für förderfähige Bildungsangebote von Weiterbildungsträgern abgeleitet werden. In der Entwicklung der Weiterbildungsbausteine greift die AgenturQ auf Erfahrungen und Ergebnisse der früheren Projekte WAP (Weiterbildung im Prozess der Arbeit) und Prospektive Weiterbildung für Industrie 4.0 zurück, wodurch die Nachhaltigkeit dieser Projekte gestärkt wird. Weitere Informationen können Sie der Projektseite entnehmen. Unternehmen, die an einer Teilnahme am Projekt interessiert sind, können sich sehr gerne bei Vivien Schwarz als zuständige Projektreferentin melden.

Fotos: Leif Piechowski


Am 5. Oktober fand im Rahmen eines Transferworkshops die Abschlussveranstaltung zum gemeinsamen DigiREADY-Projekt der AgenturQ und dem Future of Work Lab an der Universität Konstanz statt. Das Projektteam um Dr. Stefan Baron, Prof. Dr. Florian Kunze, Edda Glase und Kilian Hampel stellte die wichtigsten Ergebnisse aus dem drei-jährigen DigiREADY-Projekt vor und diese wurden vor Ort gemeinsam mit den zahlreichen Unternehmensvertreter:innen diskutiert. Den Link zur Aufzeichnung finden Sie in unserer Mediathek. Ein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten.


Ergebnisse der DigiREADY-Check-Umfrage

156 Personalverantwortliche und Betriebsräte aus Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg haben die Fragen unserer DigiREADY-Check-Umfrage beantwortet. Die wichtigsten Ergebnisse stellen wir auf fünf Onepagern vor.

Weiterbildung
Digitale Kompetenzen
Strategie
Partizipation-Führung
Homeoffice


Unsere Veranstaltungen:

Informieren Sie sich und seien Sie dabei!

Die Aufzeichnungen aller Sessions sowie Foliensätze und Dokumentationen zum Herunterladen finden Sie in unserer Mediathek.


Studie „Future Skills“

Die Studie „Future Skills: Welche Kompetenzen für den Standort Baden-Württemberg heute und in Zukunft erfolgskritisch sind“ soll Aufschluss darüber bieten, für welche zukünftig benötigten Fähigkeiten und Schlüsselqualifikationen frühzeitig geeignete Qualifizierungsprozesse definiert und umgesetzt werden müssen. Hierfür hat die Studie in einer Fünfjahresperspektive insgesamt 33 Future-Skills-Cluster für die vier Schlüsselindustrien Automobil- und Zulieferindustrie, Maschinenbau, Metallindustrie und Medizintechnik beschrieben. Das Studienergebnis soll Unternehmen und Betriebsräten eine Grundlage dafür bieten, sich über den Bedarf an unternehmensspezifischen Future Skills Gedanken zu machen und frühzeitig passende Qualifizierungsmaßnahmen abzuleiten.

Sie können die Studie hier kostenlos herunterladen.


Sammelband – weiterbilden#weiterdenken

Den Strukturwandel in der Metall- und Elektroindustrie durch
berufliche Weiterbildung gestalten

Aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens des „Tarifvertrags zur Qualifizierung für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg“ (kurz TV Quali) hat die AgenturQ im wbv-Verlag den Sammelband „weiterbilden#weiterdenken. Den Strukturwandel in der Metall- und Elektroindustrie durch berufliche Weiterbildung gestalten“ herausgegeben.
In dem Buch setzen sich namhafte Autorinnen und Autoren aus der Betriebspraxis, der Wissenschaft und aus den Verbänden mit der Rolle auseinander, welche die berufliche Weiterbildung bei der Gestaltung der Strukturwandels spielt.

In ihren Beiträgen schildern sie  Erfahrungen aus der Betriebspraxis, beschreiben zukünftige Anforderungen an die berufliche Weiterbildung und zeigen Optionen für zukünftige Qualifizierungsmaßnahmen auf. Das Buch kann auf der Seite des Verlages für 39,90 Euro bestellt oder kostenlos heruntergeladen werden.


Neuer Newsletter verfügbar

Beginnen wir diesen Newsletter doch mit einer positiven Nachricht: Laut dem Bundesbildungsministerium nahmen im Jahr 2020 60 Prozent der Erwerbstätigen an einer betrieblichen Weiterbildung teil. Das sind 9 Prozent mehr als im Jahr 2018! Wollen wir hoffen, dass der Anstieg der Teilnahmezahlen anhält und nicht nur einen Corona-Effekt darstellt. Hierfür spricht leider manches.

Weiterlesen


AgenturQ auf Youtube