Konzept AiKomPass-Digital

Ein Instrument zur Sichtbarmachung und Dokumentation von Kompetenzen für Beschäftigte der Metall-
und Elektroindustrie


Worum geht es in diesem Konzept?

Mit dem AiKomPassDigital wird unser bestehendes Instrument AiKomPass um digitale Kompetenzen erweitert. Mit ihm lassen sich eigene informell und non-formal erworbene Digitalkompetenzen identifizieren und dokumentieren. Es werden konkrete digitale Tätigkeiten aus dem beruflichen und privaten Alltag abgefragt. Beschäftigte haben so die Möglichkeit, mehr über ihre digitalen Fähigkeiten zu erfahren und digitale Kompetenzen sichtbar zu machen.


Für wen wird das Konzept entwickelt?

Der AiKomPassDigital  soll vornehmlich An- und Ungelernte sowie Fachkräfte der Metall- und Elektroindustrie darin unterstützen, ihre informell und non-formal erworbenen Kompetenzen zu dokumentieren. Neben fachlichen werden auch überfachliche Digitalkompetenzen erfasst. Zusätzlich ist der AiKomPassDigital  – dank seiner flexiblen Anwendungsmöglichkeiten – gut in anderen Berufsfeldern einsetzbar und liefert aussagekräftige Ergebnisse.


Wer arbeitet mit und wer fördert?


Der AiKomPassDigital wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Das Instrument wird im stetigen Austausch mit Partnern aus Praxis und Wissenschaft entwickelt.


Einen Überblick über unsere Veröffentlichungen erhalten Sie unter https://www.agenturq.de/service/veroeffentlichungen/

Selbstverständlich können Sie alle Broschüren auch als Print-Ausgabe direkt in unserer Geschäftstelle unter info@agenturq.de anfordern.